Selbstverteidigung - FMA Selfe Defence

Selbstverteidigung kommt immer dann zu Einsatz, wenn vorher schon alles schiefgegangen ist.

Deeskalation und sich gefährlichen Situationen entziehen sollte immer das Mittel der Wahl sein.

Wenn es keinen anderen Ausweg mehr gibt uns es buchstäblich um Kopf, Kragen und Leben geht muss gehandelt werden.

Unsere Art von Selbstverteidigung zielt auf effizient Destruktion ab, also den Angreifer so zu verletzen, dass er handlungsunfähig ist.

Die Techniken die gelehrt werden sind nicht mehr zum Spaß und auch nicht aus Spaß anzuwenden, daher ist das Training erst ab 14 Jahren möglich.

Es geht grundsätzlich darum sich aus gefährlichen Situationen zu befreien ohne Rücksicht auf Verluste und oder Freundlichkeiten dem Angreifer gegenüber.

Jedes Mittel sollte in diesem Moment recht sein und so trainieren wir auch.

Verteidigung gegen mehrere Angreifer mit und ohne Waffen ist genau so Thema wie die Verteidigung mit Alltagsgegenständen oder leeren Händen.

Das Training beinhaltet Techniken aus dem Aikido, Hapkido, Kali, Escrima, Arnis und alles was funktioniert.