Kempo Karate

 

Hier wurde eine Synthese von koreanischem Taekwondo mit dem Ryukyu Kempo durchgeführt und in das Zendoryu integriert.

Oder einfacher gesagt: wir trainieren nicht ausschießlich in eingefahrenen Systemen, wir kombinieren diese sinnvoll, um für jeden das persönliche Optimum zu erarbeiten.

Wir adaptieren wenig traditionell auch Techiken vom Pencak Silat, Jeet Kune Do und Wing Chun, um euch eine möglichst breite Basis an Ausbildung mitzugeben.

Ferner wird auf Techniken, Stellungen und Positionen, die nicht nach der Körpermechanik optimiert sind (sondern teilweise einfach nur exotisch aussehen) so nicht weiter unterrichtet. 

Es ergibt wenig Sinn, gegen seine eigene Überzeugung Dinge zu unterrichten, die man persönlich nicht mehr unterstützt.

Genauso ist es unvorteilhaft, sich selbst immer wieder zu bremsen, weil bestimmte Informationen nicht im Programm, im Curriculum, enthalten sind.

Die Anwendung von Formen wird bei uns ab der Grundschule gelehrt. Das präzise Wissen des Kyusho Jutsu und Tuite Jutsu, sowie die gesamten theoretischen Grundlagen dafür ( TCM,usw.) wird ab dem 1. Dan intensiv vermittelt.

 

Wir unterrichten diese Art von Kampfkunst auch in Teilen auf unseren Seminaren. Es ist eine ausgezeichnete Methode Taekwondo jenseits vom Leistungs- und Wettkampfsport als Selbstverteidigung, gesundheitsfördernd und individuell angepasst, bis ins hohe Alter zu betreiben.